leben

hey du.

hi!

Ich freue mich so sehr Dich hier endlich begrüßen zu dürfen & mein kleines Geheimnis der letzten Monate damit zu lüften.
Es ist dieses wundervolle Projekt: mein Blog.
Mein ganz eigener Blog. Mit all meinen Themen, die mich interessieren, mit denen ich mich jeden Tag beschäftige – ob im realen Leben oder gedanklich. Ich habe endlich Platz um Dich mitzunehmen.
.. nehme Dich mit in mein Leben, mit auf meine Reise, wo es um Themen wie Nachhaltigkeit, Spiritualität & Achtsamkeit, Motivation & um Rabaukenthemen über den Löwenbär geht. Mein Blog, indem es endlich Raum für alle Formen meiner Kreativität gibt.

„DAS SCHÖNSTE WAS WIR ERLEBEN KÖNNEN, IST DAS GEHEIMNISVOLLE.“

Albert Einstein

.. ich weiß nicht wie es Dir so geht & was Du vielleicht alles in Deinem Leben noch machen möchtest?
Wo du vielleicht sagst: ach, das wäre toll, irgendwann mach ich das bestimmt.. – irgendwann? nein! Mach es jetzt!
Geh‘ jetzt los für Dich! Leb‘ jetzt! Probier’ aus! Dafür bist Du hier.
Hör auf nach Ausreden & Entschuldigungen zu suchen. Dein Leben will jetzt von Dir gelebt werden & nicht irgendwann!
Was ich immer wieder feststellen & erfahren darf: Das Leben findet außerhalb Deiner Komfortzone statt. Dort wo es auch mal ungemütlich & anstrengend werden kann.
Aber auch genauso schön, spannend & voller Wunder also öffne dein Herz & Du wirst merken, es lohnt sich.

Ich war eigentlich immer irgendwie ein kleiner Schisser.. oft verunsichert. Hatte oft mehr darüber nachgedacht, was andere Leute von mir halten könnten anstelle, was ich von mir halte. Habe mehr Gedanken daran verschwendet, was von mir erwartet wurde & wie ich mich zu verhalten habe. Anstatt, was ich von mir erwarte, was doch viel viel wichtiger ist.
Ich hatte Angst mit all meinen 110% für etwas loszugehen, was mich begeisterte, um dann vielleicht zu merken, dass es doch nichts für mich ist. Um dann vielleicht nicht mehr umkehren zu können. Hatte Angst, das mich das Losgehen für etwas, was ich doch eigentlich mal toll fand, dann aber unglücklich machen könnte .. das ist einer der Gründe, wieso ich dann lieber stehen geblieben bin & irgendwann verstummt bin. Das war mal anders. Aber ist leiser geworden in mir. Einfach nur, weil ich Angst hatte vor dem hinfallen. Davor irgendwas falsch zu machen & vor dieser Ungewissheit. Vorm Bereuen. Und was die Leute dann erst von mir denken könnten.

Dieser innere Monolog, wie er immer & immer wieder, wie eine Schallplatte ganze leise im Hintergrund läuft. Die ganze Zeit. Diese Platte lähmt einen doch. Lässt Dich weder atmen, noch frei sein. Lässt Dich nicht das tun, was sich doch eigentlich gut anfühlt. Nur, weil man das so nicht macht. Oder oder oder… das sind weder liebevolle noch motivierende Worte. Ich will das nicht mehr.
Also, hab ich diese Schallplatte gestoppt & über all diese Gedanken nachgedacht. Sie hinterfragt.
Denn sind wir doch mal ehrlich, gibt es diese Leute wirklich? Oder ist das nur in meinem Kopf? Erzählt mir das mein Ego, dass die Leute reden werden? Damit ich schön dort bleibe, wo ich jetzt bin? Denn hier war es ja bisher auch sicher & wir haben doch überlebt.. aber das fühlt sich nicht echt & lebendig an. Das fühlt sich einengend an.
.. und was bringt es mir denn, mich ein Leben lang nach anderer Leute Erwartungen & Meinungen zu richten? Ich möchte doch am Ende in meinem Schaukelstuhl sitzen & auf ein aufregendes, spannendes Leben zurück blicken. In dem ich alles ausprobiert habe, was mir in den Sinn kam.. will nicht daran zurück denken, ein Leben gelebt zu haben, in lähmender Angst, um ja nicht anzuecken & ja immer gefallen zu wollen .. will nicht zurück denken an ein Leben für andere, dass ich für andere geführt habe, aber nicht für mich ..
Ich will zurück schauen & wissen, dass es gut & richtig war meinem Herzen zu folgen & nicht meinem Verstand..
.. ich kann es doch sowieso nicht allen recht machen & ganz davon abgesehen, wäre das auch ziemlich langweilig oder?
.. und wenn die Leute über mich reden, ist es dann wirklich die Wahrheit über mich, oder sagt dieses Gerede nicht viel mehr über die Leute selbst aus?
.. und, es gibt immer ein Zurück. Oder halt, sagen wir es gibt definitiv ein Learning. Außerdem muss niemals etwas so bleiben wie es ist, wenn Du es nicht möchtest & solltest du mit einer Entscheidung unglücklich sein, dann kannst du definitiv & mit ganzer Sicherheit sagen, dass es das nicht ist & deine Richtung wechseln, richtig? Das alles immer so schwierig & kompliziert ist, ist doch nur in unseren Köpfen.. irgendwelcher Quatsch, den wir uns irgendwann mal angefangen haben zu erzählen, weil wir dachten, das wäre die Wahrheit.. und das wahrscheinlich auch nur, weil es da diesen einen Moment gab.. aber ist das wirklich die Wahrheit? Haben wir vielleicht sogar angefangen, fremde Wahrheiten als die unseren anzunehmen ohne sie jemals hinterfragt zu haben..
Was ein Mist! Fange einfach mal an, die selbstverständlichsten Dinge zu hinterfragen, Du wirst Dich wundern.. ändere die Art & Weise wie Du über Deine Welt denkst & Deine Welt wird sich ändern.
Wenn Du vor Ideen übersprudelst oder Dich diese eine Sache begeistert, dann geh los dafür. Dein Herz wird Dir schon zeigen, welches der richtige Weg für Dich ist. Du wirst spüren, was sich so richtig gut anfühlt & was nicht.

Im vergangenen Jahr bin ich für mehrere meiner Träume losgegangen. Immer wieder kam dieser Wunsch in mir auf Fotografin zu werden.. denkste.. ich habs für mich ausprobiert, immer mal wieder & musste dann tatsächlich feststellen, dass es das einfach nicht ist.. dann überlegte ich, was ich noch gern machen würde.. Grafikdesign hat mich auch begeistert – also habe ich für drei Monate einen Grundkurs gemacht, der mich die wichtigsten Programme kennenlernen ließ. Und auch hier hab ich gemerkt, dass ich nicht nur Grafikdesign allein für immer machen möchte. Ich mag die Mischung aus beidem ..festlegen für eine Richtung möchte ich mich nicht.
Also war es weder Zeit, noch Gedanken oder Energie, die ich verschwendet habe. Ich habe mir aus dem ganzen mehr mitgenommen, als ich mir vorher hätte ausmalen können. Ich habe Dinge für mich herausgefunden, die mir niemand mehr nehmen kann.
Früher hätte ich es bereut, heute seh ich es als eine unglaublich tolle Erfahrung & bin dankbar für diese Gelegenheiten, denn diese beiden ‚Skills‘ kommen mir nun für meinen Blog wirklich zu gute..
Ich hab mich ausprobiert & kann für mich ausschließen, dass ich weder das eine noch das andere auf Dauer machen möchte, aber das kannst Du nur, wenn du anfängst für Dich los zu gehen. Für Dinge, die Dich in Begeisterung versetzen.
Glaub mir, Du hast nichts zu verlieren, Du kannst nur gewinnen.

.. also ich drehe meine Herzensstimme wieder laut auf, bin offen & bereit für Fehler. Fürs Lernen. Fürs Da sein, fürs Gesehen-werden. Fürs endlich wieder leben.
.. und hier ist mein Blog, allem entgegen, raus aus der Komfortzone, schreibe diesen Text, während mein Ego laut schreit: hör lieber auf.. schreib nichts, veröffentliche den Text nicht. Wir wissen doch gar nicht was passiert, wenn ihn andere Menschen lesen.
.. und doch schreibe ich ihn, weil mein Herz laut applaudiert & ich werde ihn veröffentlichen & zufrieden sein, diesen Weg zu gehen. Meinen Weg. ♡

.. einen Weg um zu schreiben, um zu inspirieren.. zum losgehen, loslassen & frei machen. Um Dich dazu zu bringen auch Deinen Weg zu gehen. Denn niemand ist so individuell & einzigartig wie Du. Wir sind alle so unterschiedlich. Jeder einzelne für sich ..durch die Erfahrungen, die jeder gesammelt hat ..durch unser Denken & Handeln. Haben zu lange in Angst gelebt vor Ablehnung & dem ,was könnten andere dazu sagen‘.. lasst uns aufhören uns zu verstecken, denn ich habe es viel zu lange getan.. geht raus & lasst uns die Welt zu einem wundervollen Platz machen.


Ich freue mich so auf das Geheimnisvolle. Auf alles was kommt.

danke fürs lesen.

in ♡ liebe
susan

ps: was auch immer dein Herz Dir sagt: tu‘ es!

»

5 Kommentare

  • Vika

    Liebe Susan, dein Beitrag ist wirklich sehr inspirierend und motiviert einem wirklich mal darüber nachzudenken, einfach das zu tun, was man will, oder überhaupt erst herauszufinden, wohin der Weg führen soll. Danke für diesen tollen Blogbeitrag und dass du deine Gedanken, so schön verpackt, bereit bist zu teilen.

    • Susan
      AUTHOR

      das freut mich so zu lesen. so so gerne.

  • Janine

    Ich kenne so viele, die Beispielsweise gerne einen Blog hätten, sich aber nicht trauen. Ich persönlich kann nur Jedem raten einen Blog zu haben, denn einen Blog zu haben und liebevoll zu beschreiben macht etwas sehr positives mit einem.

  • Selina

    YESSSS…die Herzensstimme wieder lauter aufdrehen. Danke für deine Motivation! Ich freue mich bald noch mehr von dir und deinem Weg zu lesen. Grüüße

    • Susan
      AUTHOR

      oh danke, freue mich sehr darüber, dass es dir so gefällt.

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.